Mittwoch, 22. Juni 2016

[Gastrezension] Jonuleit, Anja - Rabenfrauen

Gastrezension von Starbucks

Extrem intensives Hörerlebnis

Ich habe Anja Jonuleits „Rabenfrauen“ als Hörbuch im DAV (der Audio-Verlag) gehört und werde hier auch das Hörbuch rezensieren. Dieses ist erschienen als (leider) gekürzte Lesung mit einer Laufzeit von 8 Stunden und 24 Minuten auf 6 CDs. Das Besondere an der Audioversion des Romans ist, dass er von drei Frauenstimmen gelesen wird, denn der Roman wird aus der Sicht von drei Frauen erzählt. Aber dazu später mehr.

Zum Inhalt: „Rabenfrauen“ handelt vor allem von drei Frauen, den quasi gleichaltrigen Freundinnen Ruth und Christa sowie Ruths Tochter Anne. Er erstreckt sich über einen Zeitraum von 1959 bis heute, wobei Ruth vor allem die Ereignisse um 1959 und später, Christa den Lauf der Zeit ab 1959 und Anne die Ereignisse von heute erzählt. Dabei springt die Autorin zwischen den Protagonistinnen und den Zeiten hin und her, ohne dass der Zuhörer dabei nicht folgen könnte.

Es geht vor allem um die Mädchenfreundschaft von Christa und Ruth, die daran zerbricht, dass Christa sich einer religiösen Freikirche (oder Sekte) anschließt, mit diesen nach Chile auswandert und dort über fast 50 Jahre lang die Hölle erlebt. Dabei hatten die Mädchen so kurz vor dem Abitur doch so viele Träume und Pläne, aber die Liebe beider zum Freikirchler Erich verändert alles und nimmt Christa quasi ihr ganzes Leben, und nicht nur ihr eigenes, denn Christa hat bereits ein Kind von Erich...

Zur Lesung: Das Hörbuch wird – wie gesagt – von drei Frauenstimmen gelesen, jeweils eine für die drei Erzählerinnen. Dabei hat mich vor allem die Stimme der Ruth – hier Marie Gruber – so begeistert, denn man hört förmlich, dass Ruth eine ältere Frau – sie muss fast 70 Jahre alt sein – spricht, die viel erlebt hat, viele Sorgen hatte, viel Schlimmes durch die ganzen Ereignisse erlebt hat, sich außerdem auch schuldig fühlt. Die Stimme hat so viel Ausdruck, dass man sich hier an der Ruth gar nicht satthören kann. Insgesamt ist die Lesung für mich ein Meisterwerk der Inszenierung. Ich habe das Hörbuch im Auto gehört und konnte nie abschweifen, wie das sonst fast immer einmal passiert; mehr noch, das gesamte Hörbuch ist so konzipiert, dass man als Hörer stets eine große Anspannung empfindet, so fesselnd, so schlimm, so dramatisch ist das Geschehen von Anfang bis Ende.

Der Inhalt ist so gut konzipiert, dass man als Hörer nie den Faden verliert. Die Handlung ist unglaublich verdichtet und gut durchdacht – die Auflösungen erfolgen nach und nach auf verschiedenen Zeitebenen und ergeben immer Sinn und Aha-Erlebnisse. Die Autorin hat an alles gedacht und hier eine literarische Meisterleistung vollbracht (obwohl ich noch gern gewusst hätte, was genau mit Hans passiert ist, aber das kommt in der Lesung nicht vor – vielleicht wegen der Kürzungen?).

Inhaltlich im Mittelpunkt neben einer beeindruckenden Freundschaft (so eine Freundin wie Ruth ist sicher eine Seltenheit) steht vor allem die Colonia Dignidad in Chile, eine Lebensgemeinschaft, die auf der Farce des christlichen Glaubens aufgebaut ist. Was hier passierte, ist kaum in Worte zu fassen, und doch hat die Autorin hier so vieles anhand der Erzählungen aus Christas Leben so umfassend und lebendig wieder gegeben. Man wird dies und damit das Leben dieser geschundenen Menschen kaum mehr vergessen können, man muss mit Christa mitfühlen und empfindet selbst die Enge und Ausweglosigkeit dieser auf Lügen aufgebauten Gemeinschaft, aus der es von Anfang an kein Entrinnen mehr gab (und doch hatten sich die Mitglieder ja aus freien Stücken für dieses Leben entschieden, das sicher auf Versprechungen und Hoffnungen und Charisma aufgebaut war und sich doch so anders entwickelte...).



Fazit: Ich bin sehr ergriffen und werde wohl noch lange an dieses Buch denken. Ich habe das Hörbuch in zwei Teilen, diese aber dann am Stück hören können und bin tief in die Colonia Dignidad und die Leben dieser Frauen eingetaucht. Obwohl ich die Autorin vorher bereits dem Namen nach kannte, kannte ich bisher keinen Roman von ihr. Das wird sich nun ganz sicher ändern. Ich bin gerade der Meinung, dass dies mein bestes und wertvollstes Hörbuch ist, das auf jeden Fall einen guten Platz in meinem Regal finden wird. Einfach unbeschreiblich ergreifend!

  • Audio: 6 CDs | ca. 7 h 54 min
  • Verlag: Der Audio Verlag (27. Mai 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862316629
  • ISBN-13: 978-3862316625
  • Verlag:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen