Dienstag, 18. Oktober 2016

[Die Story hinter dem Buch] Mundt, Angélique - Erste Hilfe für die Seele


heute:



Mundt, Angélique - Erste Hilfe für die Seele

 



Die Idee ein Buch über meine Arbeit in der Krisenintervention zu schreiben, hatten meine Lektorin und mein Literaturagent. Ich selber hätte wohl nicht den Mut gehabt, über eine Realität zu schreiben, die die meisten Menschen nicht hören wollen. Wenn es ein lustiges Buch gewesen wäre, ein kitschiges, ein spannendes, ein Krimi ... aber es ist ein Buch über den realen und oft gewaltsamen Tod und was er für die Angehörigen bedeutet. Das wollen wir doch nur im sonntäglichen Tatort sehen. Mit einem Glas Wein in der Hand. Schön sicher auf dem Sofa eingekuschelt. Das soll jemand lesen wollen?

Wie sollte ich verständlich machen, dass es in der Krisenintervention in der ich arbeite, um Menschlichkeit geht, die viel wärmer ist, als jede Wolldecke?
Und plötzlich war sie da: die Herausforderung. Ich habe keinen Roman daraus gemacht. Ich hätte es tun können. Aber ich finde, die Worte der Betroffenen gehen einem viel näher, als wohlformulierte Dialoge. Holprig, unlogisch, verletzt, geschockt – und so ehrlich, wahrhaftig und aufrichtig wie sonst nie im Leben.
Wir wissen, dass es Sterben, Tod und Trauer gibt. Aber wir beschäftigen uns lieber mit den schönen, witzigen und lustigen Dingen des Lebens. Ich möchte mit meinen Einsatz-Schilderungen Mut machen, dass wir sehr wohl intensive negative Gefühle aushalten können. Das wir uns und anderen Beistehen können. Das wir lernen können, Lebenskrisen zu bewältigen und damit unser Leben zu bereichern.

Ich schreibe zum Beispiel darüber, wie man eine Todesnachricht in Familien überbringt, die eben noch ein ganz normales, fröhliches und schönes Leben hatten. „Wir müssen Ihnen leider sagen ...“ Wenn diese Worte gesprochen sind, dann gibt es kein Zurück mehr. Dann ist das Leben, das diese Familie kannte, für immer vorbei und zerstört. Meine Aufgabe ist es, ihnen durch den Schock zu helfen und dafür zu sorgen, dass es die Hoffnung und den Mut auf ein neues, anderes Leben gibt. Denn jemand fehlt. Der vielleicht wichtigste Mensch im Leben dieser Familien. Ich nehme mit ihnen Abschied von den Verstorbenen und schlage ihnen eine Brücke in das Leben zurück. Denn, das Leben geht weiter. Helfen wir alle, dass es gut weitergeht!

Ich wünsche meinen Lesern Mut und Muße, Tränen und Lachen mit dem KIT-Buch „Erste Hilfe für die Seele“ – Einsatz im Kriseninterventionsteam. Und ich wünsche mir nichts sehnlicher, als dass die Leser anschließend sagen: Es war gut und wichtig, dieses Buch gelesen zu haben. Es hat mich bewegt und bereichert.

Eure Angélique Mundt




  • Broschiert: 288 Seiten
  • Verlag: btb Verlag (11. Oktober 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442714745
  • ISBN-13: 978-3442714742




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen