Dienstag, 21. Februar 2017

[Die Story hinter dem Buch] Heidrun Wagner - In deinem Herzen


heute:


Heidrun Wagner - In deinem Herzen

 


Hintergründe zur „Wenn du vergisst“-Trilogie & Band 3 „In deinem Herz“

© Heidrun Wagner

Die Frage, die Zoe bereits in „Wenn du vergisst“ Elias stellt, dieses: Glaubst du, wir sind mehr als die Summe unserer Erinnerungen? war für mich der erste Impuls, warum ich mich beim Verlag beworben habe die Trilogie zu schreiben.

Ein Mädchen wacht an einem Fluss auf und weiß nicht, wer sie ist oder wie sie dorthin gekommen ist. Wie muss sich das anfühlen? Und wie fühlt es sich an, wenn du Menschen begegnest, die dich kennen, die so viele Erinnerungen an dich haben, von denen du aber nichts mehr weißt? Erinnerungen, an die du nicht mehr anknüpfen kannst? Wirst du ein anderer Mensch werden, wenn du gezwungen bist wieder ganz von vorne anzufangen? Oder gibt es einen Kern in dir, der dich zu dem macht, der du bist - egal, ob du dich an deine Vergangenheit erinnern kannst oder nicht?

Diese Fragen waren es, die mich anfangs beim Schreiben begleitet haben. In „Brennt die Schuld“ kehren Zoes Erinnerungen Stück für Stück zurück. Am Anfang von „In deinem Herz“ ist es nur noch diese eine Nacht im August, in der sie ihr Gedächtnis verloren hat, die ein schwarzer Fleck ohne Erinnerungen bleibt. Oder, wie Zoe es ausdrückt:

© Heidrun Wagner

Aber der Gedächtnisverlust ist nicht das einzige, das Zoe zu schaffen macht. Auch mit ihren Zeichnungen hat sie zu kämpfen. Diese werfen in den letzten Kapiteln von „In deinem Herz“ eine entscheidende Frage auf. Welche? Das kann ich leider nicht verraten, ohne zu spoilern.

„In deinem Herz“ war für mich der schwierigste der drei Bände und am Ende hat er mir doch das Herz gebrochen, obwohl ich von Anfang an wusste, worauf ich mich mit der Geschichte einlasse. Schwierig auch, weil ich alle Fäden zusammenführen und ein würdiges Finale schaffen wollte. Ich habe mein Bestes gegeben. Ob das genug ist, muss jeder Leser selbst entscheiden, und ich hoffe, außer meinem Herzen wird keines gebrochen.

Als „Wenn du vergisst“ im August letzten Jahr rauskam, habe ich gerade die Rohfassung von „In deinem Herz“ überarbeitet, um sie im September ins Endlektorat geben zu können. Das war eine sehr aufregende Zeit, gleichzeitig die Leserunde zu begleiten, erste Rezensionen zu verfolgen und am Band 3 zu feilen. Ich war froh mit dem Schreiben an sich schon fertig zu sein, vor lauter Aufregung hätte ich sonst sicher keinen geraden Satz mehr aufs Papier gebracht.

Zum Schluss noch ein Bild von meinem Pirate-Mac, der wegen meiner Scrivener-Lizenz heimlich unter Windows läuft. In das kleine schwarze Notizbuch habe ich den Showdown von Band 2 und 3 reingeschrieben. Momentan schreibe ich alle Hintergrundszenen für meinen Blog in dieses Buch.

© Heidrun Wagner

Wenn ihr mehr Hintergrundinformationen zur „Wenn du vergisst“-Trilogie haben wollt, wie z.B. die Stadtpläne zu den wichtigsten Locations in den Bänden, Hintergrundszenen, Infos zum Soundtrack u.ä. dann schaut gerne auf meinem Blog vorbei: heidrunsfeder.blogspot.com
Ich freue mich über eure Kommentare!

Ansonsten könnt ihr mich auch auf Instagram oder Facebook besuchen.
(Links zu den jeweiligen Seiten findet ihr auf meinem Blog.)

Die Geschichte spielt übrigens in Heidelberg. Ich war sehr froh, dass ich sie dort verorten konnte, da ich selbst zehn Jahre in Heidelberg gelebt habe und es richtig Spaß gemacht hat in Gedanken all die Orte wieder zu besuchen.

Falls es euch irgendwann nach Heidelberg verschlägt, vergesst nicht das P11 zu besuchen und bestellt euch eine Sprite oder einen Kaffee, setzt euch ans Fenster, beobachtet die Autos an der Ampel vor dem Kreisel und denkt an Zoe und Niklas. Falls ihr ein Photo macht, teilt es mit mir. Okay?

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen & freue mich über euer Feedback!

geschrieben von
Heidrun Wagner



  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger (20. Februar 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3958820301
  • ISBN-13: 978-3958820302
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre



PS: Schaut euch einmal an, wie toll die drei Cover der Bücher zusammenpassen und die Titel sogar einen Satz ergeben:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen