Montag, 3. April 2017

[Rezension] Sabbag, Britta/Kelly, Maite - Die kleine Hummel Bommel

Die kleine Hummel Bommel wird von anderen Insektenkindern darauf hingewiesen, dass es gar nicht möglich sei, dass sie fliegen könne- jedenfalls nicht mit diesen kleinen Flügeln und diesem kugelrunden Bauch. Bommel läuft zu anderen Insekten, schaut sich deren schöne, große Flügel an und versteht einfach nicht, was sie mit ihren kleinen Flügeln anfangen soll. Doch dann trifft sie auf jemanden, der ihr Mut macht. Sie vergisst die Sprüche der anderen Insektenkinder, konzentriert sich auf sich und siehe da, die kleine Hummel Bommel kann sehr wohl fliegen!


Die kleine Hummel Bommel ist schon seit geraumer Zeit sehr beliebt als Kleinkinderbuch. Nun gibt es die Geschichte auch endlich als Pappbilderbuch. Die Illustrationen von Joëlle Tourlonias und der Text von Britta Sabbag und Maite Kelly sind identisch, nur die Ausgabe wurde zu einer stabilen Pappbilderbuchausgabe geändert.

Die Illustrationen sind super süß. Tourlonias verzichtet zum Glück auf grelle Farben und ihre Bilder erfreuen den erwachsenen Vorleser und die zuhörenden Kinder gleichermaßen. Die Texte sind kindgerecht und mir gefällt die Botschaft, die dieses Buch vermittelt: Jeder ist unterschiedlich und das ist auch gut so. Sei einfach du selbst und dann kannst du alles schaffen. Deshalb lass dir nicht von anderen einreden, was du angeblich alles nicht kannst.

Fazit: Das Kinderbuch hatte ich bisher nicht in der Hand, aber bei der süßen Pappbilderausgabe konnte ich dann doch nicht mehr widerstehen. Die Geschichte um Bommel ist wirklich sehr süß und kindgerecht. Zusammen mit den wunderschönen Illustrationen ergibt sich ein traumhaftes Buch zum Vorlesen.

  • Gebundene Ausgabe: 26 Seiten
  • Verlag: Ars Edition (7. März 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 384582137X
  • ISBN-13: 978-3845821375
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate - 6 Jahre
  •  Verlag:
    http://www.arsedition.de/


Liebe Grüße,
Claudia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen