Mittwoch, 26. Juli 2017

[Rezension] Völler, Eva - Time School (1/3) Auf ewig dein

Nachdem Anna und Sebastiano bereits einiges an Erfahrungen im Bereich Zeitreise sammeln konnten, haben sie sich dazu entschieden eine Zeitreise-Akademie in Venedig zu gründen. Dort wollen sie zukünftige Zeitreisende ausbilden. Ihre ersten Schüler sind Ole, ein waschechter Wikinger, und Fatima, ein Haremsmädchen aus dem 13. Jahrhundert. Ihr erster Auftrag führt sie ins 16. Jahrhundert zu Heinrich dem Achten. Sie müssen jedoch nicht nur mit dem skrupellosen König klar kommen, sondern auch mit einer Gestalt aus der Zukunft, die Anna auffordert ihre Beziehung zu Sebastiano zu beenden, um ihr eigenes Leben zu retten.

Es ist drei Jahre her, seit der letzte Band der Zeitenzauber-Trilogie erschienen ist (Band 1: Die magische Gondel, Band 2: Die goldene Brücke, Band 3: Das verborgene Tor) und nun gibt es ein Wiedersehen mit den beiden Protagonisten Anna und Sebastiano. Ich kenne die Zeitenzauber-Trilogie bisher nicht und konnte trotzdem problemlos in den Auftakt der Time School-Trilogie hineinfinden. Eva Völler wiederholt die wichtigsten Informationen, so dass ich mir ein Bild davon machen konnte, wie die Zeitreise funktioniert und wo sie ihre Grenzen hat.

Eva Völler hat einen flüssigen Schreibstil und sowohl Gegenwart als auch Vergangenheit ausführlich beschrieben, so dass ich mir die verschiedenen Settings bildlich vorstellen konnte. Die unterschiedlichen Charaktere handeln authentisch und es trägt zum Unterhaltungswert bei, dass die Figuren aus unterschiedlichen Jahrhunderten und von unterschiedlichen Orten stammen, so dass sich im Miteinander immer wieder interessante Situationen und Konflikte entwickeln. Alle Figuren haben ihre Daseinsberechtigung und waren mir sympathisch.

Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht mit Anna, Sebastiano und den Schülern durch die Zeit zu reisen. Deshalb bin ich mir sicher, dass ich auch die Zeitenzauber-Trilogie noch lesen werde. Der einzige Kritikpunkt, den ich habe, sind bestimmte Fantasy-Figuren, die auftauchen. Das war mir etwas zu viel und ich hätte das nicht gebraucht. Ob diese bereits Teil der Zeitenzauber-Trilogie waren oder erst jetzt ins Spiel gebracht wurden, weiß ich nicht.

Fazit: "Auf ewig dein" ist eine tolle Mischung aus Jugendbuch, Zeitreiseroman und Historischem. Mir hat dieses Zusammenspiel super gut gefallen, da es authentisch und gut ausgearbeitet wurde und die Charaktere interessant sind. Der zweite Teil "Auf ewig mein" wird voraussichtlich im Herbst erscheinen und wird von mir bereits herbeigesehnt.


  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe) (21. Juli 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3846600482
  • ISBN-13: 978-3846600481
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren


Die vorgehende Zeitenzauber-Trilogie in der Übersicht:



Liebe Grüße,
Claudia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen