Sonntag, 10. September 2017

[Rezension] Engler, Michael - Hase und Igel (02) Wir zwei sind Freunde fürs Leben

Igel und Hase sind die besten Freunde. Selten trifft man den einen ohne den anderen im Wald an, denn die beiden machen einfach alles zusammen. Die Idylle wird gestört, als der Hase feststellt, dass er auch sehr gerne mit dem Eichhörnchen spielt, denn dieses kann viel besser springen als der Igel und hat ein Fell, das seinem eigenen gleicht. Der Igel ist ganz traurig, als die beiden zusammen verschwinden. Kurz darauf fasst er sich ans Herz und möchte den Hasen zur Rede stellen. Schnell zeigt sich, dass der Hase doch sehr am Igel hängt, ihn zu schätzen weiß und weiterhin sein bester Freund sein möchte.

„Wir zwei sind Freunde fürs Leben“ ist das zweite Band über die Freundschaft zwischen Hase und Igel. „Wir zwei gehören zusammen“ kenne ich nicht, aber man benötigt für diese Handlung keine Vorkenntnisse aus der ersten Geschichte.

Auf das Buch bin ich durch das Cover aufmerksam geworden. Ein Blick darauf und sofort war mir klar, dass das Buch von Joëlle Tourlonias illustriert wurde. Ihre Zeichnungen verzaubern mich seit einigen Monaten und ich freue mich immer, wenn ich ein neues Kleinkinderbuch entdecke, welches von ihr illustriert wurde. Tourlonias hat erneut mit gedeckten Farben gearbeitet, was eine Wohltat fürs Auge ist. Auch wenn ich es hin und wieder bunt mag, ist es schön, ein Buch in den Händen zu halten, bei dem dem Leser kein grelles Pink oder ein giftiges Neongrün entgegenspringen. Die Farben und die Zeichnungen sind dezent, aber wunderschön und ich liebe es, dass man die Emotionen aus den Gesichtern der Tiere ablesen kann.

Die Geschichte ist absolut kindgerecht erzählt und handelt hauptsächlich von Freundschaft, bei der Vertrauen und Eifersucht durchaus ein Thema sein können, vor allem falls plötzlich eine dritte Figur auftaucht und das Band der Freundschaft zu reißen droht. Natürlich geht in diesem Buch für Kinder ab vier Jahren alles gut aus, soll heißen, dass Igel und Hase weiterhin best friends sind und sie zusammen mit dem Eichhörnchen spielen. 


Fazit: Ein perfektes Zusammenspiel aus einer schönen, kindgerechten Geschichte von Michael Engler und zauberhaften Illustrationen von Joëlle Tourlonias. Absolute Lese- und vor allem Vorleseempfehlung von mir.

  • Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus) (25. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833907010
  • ISBN-13: 978-3833907012
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre
  • Verlagsgruppe:


Die Reihe in der Übersicht:


Liebe Grüße,
Claudia

1 Kommentar:

  1. Hallo Claudia,
    das ist ja wirklich witzig. Gerade heute vormittag habe ich auch zu diesem Buch meine Kladderezi geschrieben. Das andere - welchen Post ich heute veröffentlicht habe - hatte allerdings Vorrang. Ich habe es letztes Wochenende unserem Enkel vorgelesen, Bilder angeschaut. Er war wie immer, was ich an Büchern aussuche, ganz angetan.
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen