Mittwoch, 23. Februar 2011

[31 Tage - 31 Bücher ] Tag 29

Tag 29 - Warum zur Hölle wurde dieses Buch verfilmt???

Vielleicht gibt es auch noch schlimmere, aber dies war mein erster Gedanke. Die komplette Bücherserie fand ich klasse (bis auf Teil 4), aber von den Filmen war ich meist enttäuscht, zumindest von Teil 1 und 2. Sie waren okay, aber konnten einfach meine Begeisterung über das Buch nicht wieder aufleben lassen.

Stephenie Meyer - Bella und Edward: Bis(s) zum Morgengrauen

 
Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Bella ihren Umzug nach Forks, einer langweiligen, ständig verregneten Kleinstadt in Washington State, kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den geheimnisvollen und attraktiven Edward kennenlernt. Er fasziniert sie, obwohl irgendetwas mit ihm nicht zu stimmen scheint. So gut aussehend und stark wie er kann kein gewöhnlicher Mensch sein. Aber was ist er dann? Die Geschichte einer verbotenen Liebe, einer Liebe gegen alle Vernunft. 

 
Welche Verfilmung findet ihr am Schlimmsten? Ich bin sicher, da sind auch noch ein paar dabei, die mir ebenfalls nicht gefallen.
 

Kommentare:

  1. Meine größte Enttäuschung war bisher Tintenherz.
    Das Buch fand ich wunderschön, aber das Drehbuch hat aus dem Film einen billigen Actionfilm mit Pappmaché-Tricks gemacht. Gruselig. Daran konnte auch Brendan Fraser nichts ändern.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. @ Jutta: Stimmt, die Tintenherz Verfilmung konnte mich auch nicht überzeugen. Bei mir hat Brendan Fraser erst recht nichts mehr richten können, da ich auch den nicht besonders mag ^^
    LG Claudia

    AntwortenLöschen