Freitag, 24. Juni 2011

[Rezension] Gier, Kerstin - Die Braut sagt leider nein



Elisabeth ist 28 Jahre alt. Ihre beste Freundin Hannah ist seit 9 Jahren mit ihrem Freund zusammen und ist ständig davon überzeugt, dass er sie betrügt. Elisabeth hingegen ist glücklich mit Alex, einem Architekten, liiert und sich sicher, dass er der Richtige ist. Nach drei Jahren Beziehung wollen sie nun zusammen ziehen, planen den Bau ihres Traumhauses und eine Hochzeit.



Was eigentlich das Glück vervollständigen sollte, bringt stattdessen die Beziehung ins Schwanken. Alex hat ein großes Bauvorhaben übertragen bekommen und hat somit für nichts mehr Zeit. Die Planung des Traumhauses und der Hochzeit bleiben an Elisabeth hängen, die ziemlich überfordert ist. Da das Bauvorhaben angeblich Alex ganze Zeit beansprucht, hatte er sich sogar dazu entschieden, dort auch gleich dauerhaft zu übernachten. Elisabeth fühlt sich allein und im Stich gelassen in ihrer "gemeinsamen" Wohnung, die sie mittlerweile fast ausschließlich alleine bewohnt, und angesteckt durch ihre Freundin Hannah fängt sie langsam an sich doch Sorgen zu machen, ob Alex sie evtl. betrüge könnte.

"Es gibt überhaupt nur zwei Sorten von Männern. Die Trottel und die Arschlöcher. Und da sind mir die Arschlöcher immer noch lieber als die Trottel. Arschlöcher betrügen ihre Frauen, aber Trottel sind zu blöde dazu, zu feige oder zu häßlich." (Seite 28)

Der Roman lässt sich gut lesen, ist aber leider ein vorhersehbarer, langweiliger Frauenroman. Ziemlich schnell ist dem Leser klar, was passieren wird und genauso tritt es dann auch ein. Ganz am Ende ist Elisabeth etwas gewitzt und es gibt eine kleine Überraschung. Ansonsten plätschert das Geschehen lediglich langsam vor sich hin.



Fazit: Wer einfach gestrickte Frauenromane mag, dem wird das Buch evtl. gefallen, ansonsten kann ich es nicht weiter empfehlen.

  • Taschenbuch: 208 Seiten
  • Verlag: Verlagsgruppe Lübbe GmbH & Co.KG (Bastei Verlag); Auflage: 1 (14. Oktober 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404269101
  • ISBN-13: 978-3404269105

Kommentare:

  1. Schade, dass dir das Buch nicht gefällt. Ich möchte es auch demnächst lesen und bin mal gespannt, ob es mir zusagt.

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. @Monika: Ich hoffe, es gefällt dir besser als mir!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen