Dienstag, 7. Juni 2011

[Rezension] Ruebenstrunk, Gerd - Arthur und der Botschafter der Schatten (Band 2)

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diese Rezension Band 1 als bekannt voraussetze. Somit können für Leser, die "Arthur und die Vergessenen Bücher" noch nicht gelesen haben, Spoiler vorhanden sein.

Im ersten Band haben Arthur und Larissa bereits ein spannendes Abenteuer um die Vergessenen Bücher erlebt, welche seit Jahrhunderten gesucht werden und dem Besitzer die Macht verleihen würden, die Welt zu beherrschen. Nun sind die Bücher scheinbar wieder in Gefahr, denn "die Schatten" sind aktiv geworden, was für Unruhe sorgt. Larissa beunruhigt jedoch eine andere Nachricht viel mehr: Ihre Eltern sollen noch leben. Seit Jahren werden sie vermisst, aber Arthur traut dem angeblichen Lebenszeichen nicht. Natürlich begleitet er Larissa trotzdem auf ihrer Suche nach einem der Vergessenen Bücher, welches sie gegen ihre Eltern eintauschen soll. Das neue Abenteuer führt die beiden über Cordoba (Spanien) nach Dubrovnik (Kroatien) und wird nicht weniger gefährlich werden, als ihr erstes gemeinsames Abenteuer vor einem Jahr.

Vor kurzem habe ich "Arthur und die Vergessenen Bücher" gelesen und der Auftakt der Trilogie hat mich sehr begeistert. Das ist nicht unbedingt zum Vorteil für die nachfolgenden Bände, denn natürlich hat man nach einem fulminanten Start auch gleich sehr hohe Erwartungen an die weiteren Bücher. "Arthur und der Botschafter der Schatten" könnte mich zum Glück auf ganzer Strecke überzeugen und nahtlos an den tollen ersten Band anknüpfen. 

Der Schreibstil von Gerd Ruebenstrunk ist erneut fesselnd, die Geschichte temporeich, spannend und geheimnisvoll. Auch im zweiten Band merkt der Leser, mit wie viel Liebe der Roman geschrieben wurde und verschlingt die detaillierten Beschreibungen und Gefühle. Es tauchen einige bereits bekannte Charaktere auf, aber auch viele neue wurden vom Autor liebevoll ausgearbeitet und bereichern den Roman enorm. Ruebenstrunk schafft es hervorragend die Suche nach den verlorenen Büchern, deren Vergangenheit und die Suche nach Larissas Eltern geschickt zu verweben. Das Buch enthält keine Längen oder langweilige Passagen sondern unterhält den Leser unentwegt. Die Fantasie des Autors sowie deren Umsetzung haben mich hundertprozentig überzeugt. Das Buch ist sowohl für 10 jährige Kinder geeignet, als auch für Erwachsene. Es zieht einfach jeden in seinen Bann, der sich für eine tolle, actionreiche, unblutige Geschichte begeistern kann.

Dem Verlag muss ich erneut ein Kompliment für die großartige Ausstattung des Buches machen. Es ist als wunderschöne Hardcover-Version mit Lesebändchen erschienen. Der Roman erhält einige Illustrationen, die fantastisch gezeichnet wurden und ihre Einfachheit macht sie perfekt für diese Geschichte. Schöne Bleistiftzeichnungen, entsprechend in schwarz-weiß, nichts Kitschiges oder Übertriebenes. Das gefällt mir richtig gut. Eine entsprechende Illustration findet sich auch auf dem Cover selbst wieder, welches in blau gehalten ist mit dem Titelaufdruck in goldener Farbe. Ein weiteres Detail, welches ich an diesem Buch liebe sind die Ecken. Es sieht so aus, als wenn dort metallene Ecken vorhanden sind, wie es früher öfter bei alten, geheimnisvollen Büchern der Fall war. Die Ecken haben sogar eine besondere Prägung, so dass man sie erfühlen kann. Die Rückseite besitzt ebenfalls solche Ecken, allerdings sind sie dort nicht erfühlbar, was ich etwas schade finde, aber das ist nun wirklich "Meckern auf höchsten Niveau". Das Buch ist ein Augenschmaus, so dass ich es beim Lesen des Öfteren zugeschlagen habe und einfach immer wieder das Cover angeschaut und drüber gestrichen habe. Außerdem bin ich dem Verlag sehr dankbar, dass die Covergestaltungen bei allen drei Büchern gleich geblieben ist und somit ein Highlight im Bücherregal darstellt. Seht selbst:



Fazit: Der 2. Band schafft es definitv das Niveau des 1. Bandes zu halten, erneut zu begeistern und der letzte Absatz macht Vorfreude auf den finalen Band.

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: arsEdition (11. Juni 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3760751900
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Verlag:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen