Donnerstag, 6. Oktober 2011

[Lesung] Anne Hertz & Jan Sievers: Buchpremiere und Konzert zum "Wunschkonzert" (05.10.2011)

Hallo ihr Lieben!

Hier mein Bericht zur Lesung: Anne Hertz & Jan Sievers: Buchpremiere und Konzert zum "Wunschkonzert", die am 05.10.2011 in Hamburg stattgefunden hat. Viel Spaß :)


Das Leben ist kein Wunschkonzert - das ist nicht nur eine Redewendung, sondern oft auch traurige Realität. Anders war das am 04. Oktober, der Abend war nämlich Wunschkonzert pur. Erst fing es noch etwas stockend an, denn auf dem Weg nach Hamburg stand ich im Stau. Schleichend und mehr schubsend als fahrend habe ich es dann doch noch in die Hansestadt geschafft, um dort erneut zu "stauen" *nerv*, aber irgendwann fand ich mich auf der Reeperbahn wieder und musste nur zweimal um den Block fahren, um einen kostenlosen Parkplatz direkt vor der Prinzenbar zu finden! Vielen Dank an den lieben Gott dafür, der weiß sicherlich wie sehr ich es hasse fürs Parken Gebühren zu bezahlen, besonders die horrenden sind mir ein Greuel!!!

Kurz danach gab es das erste Highlight des Abends! Ich habe mich endlich mit Gabriella Engelmann getroffen. Sie ist Autorin der Märchenbücher Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid, Hundert Jahre ungeküsst: Dornröschens bittersüße Liebesgeschichte und Cinderella Undercover: Aschenputtels wahre Geschichte sowie einiger Frauenromane z.B. Nur lieben ist schöner oder Wolkenspiele. Über Facebook haben wir schon länger Kontakt und sie kam mir immer sooo sympathisch vor, dass ich mich wahnsinnig darüber gefreut habe, sie endlich kennen lernen zu dürfen und was soll ich sagen, auch im real life ist sie eine total lieb und humorvoll. Mit einem Prosecco haben wir es uns gemütlich gemacht, uns unterhalten und uns schon einmal auf den Frauenabend eingestimmt. Rein zufällig hatte ich dann auch ein Buch von ihr mit *Zwinker an Gabriella*, dass sie mir dann noch signiert hat. Es sollte nicht das letzte signierte Buch des Abends bleiben. PS. Den Zwinker könnt ihr nicht verstehen, da er sich auf einen Insider bezieht und da lediglich Gabriella und ich "inside" waren, denkt ihr euch bestimmt jetzt *was will Claudia uns damit sagen* aber das Risiko muss ich eingehen, denn der Zwinker gehört da einfach hin. Gabriella wird mich verstehen und die anderen Leser machen bitte einfach beim nächsten Absatz weiter und vergessen das hier wieder :)

Dann ging es in die Prinzenbar - die auserwählte Location für die Buch-Release-Party. Ich wollte die Gunst der Stunde nutzen und mir von Wiebke Lorenz und Frauke Scheunemann gleiche alle Hertz-Bücher signieren lassen. Da ich Montag erst entschieden habe, dass ich Dienstag zur Lesung fahre *ganz toll Claudia ...* musste ich noch schnell an 4 Bücher herankommen, denn 2 davon hatte ich bereits einmal gelesen, aber in irgendeinem Anflug von *ich weiß auch nicht, was da los war* nach dem Lesen verschenkt, eins fehlte mir noch und ein viertes hatte ich nur als Bertelsmann Ausgabe und da ich ja ein bisschen "gestört" bin bzgl. Perfektionismus und Optik usw. (wie Stella, die Protagonistin aus "Wunschkonzert"), musste ich das Buch auch aus dem Knaur Verlag haben, damit sie auch ja alle schön zusammen passen. Der Plan war eigentlich die Bücher noch vorher in einer der beiden Buchhandlungen in der nächsten Stadt zu kaufen, aber in weiser Voraussicht *man, bin ich manchmal klever ;) * habe ich vorher angerufen und gefragt, welche der Bücher sie vorrätig hätten --> Resulat: keins ... Da seht ihr mal, wo ich wohne!! Selbst in der nächsten Stadt ist es nicht möglich spontan eins der etwas älteren Hertz Bücher zu kaufen. Mitleid darf an dieser Stelle bekundet werden!

Da das ja nun nicht geklappt hat, musste ich in der Prinzenbar über den Bücherstand herfallen und mich eindecken. Ich muss mal kurz festhalten: Lieber Knaur Verlag, ich LIEBE die Cover der Anne Hertz Bücher!!! Der Tisch sah so schön aus: 7 Romane in etlichen Stapeln, dazwischen noch die Hörbücher, alle mit dem gleichen Design, einfach schick. Das habe ich leider nicht fotografiert, aber hier mal die Cover in einer Übersicht: (PS: Wenn ihr auf die Cover klickt, kommt ihr direkt zur Amazonseite, um dort die Inhaltsangaben zu lesen oder gleich zu bestellen *g*) ... und führe uns nicht in Versuchung ... :)


Glückskekse
Wunderkerzen
Sternschnuppen
Goldstück
Trostpflaster
Sahnehäubchen
Wunschkonzert
Nachdem ich die Bücher alle sicher verstaut hatte, ging es in den Raum, in dem die Lesung stattfinden sollte ... Gut, ich gebe zu, wäre ich nicht so im Stress gewesen und hätte ich kurz nachgedacht, dann wäre mir vielleicht das "bar" in Prinzenbar aufgefallen und ich hätte mich nicht so sehr gewundert, dass die Lesung in *Überraschung* einer Bar statt gefunden hat. Klingt jetzt merkwürdig, aber ich habe wirklich nicht damit gerechnet eine Bar mit ein paar Barhockern vorzufinden, sondern halt eher einen Raum mit viele Stühlen oder so *ggg* Da wir recht spät waren, waren die paar Barhocker schon besetzt. Kurz vor Beginn haben Gabriella und ich uns einfach auf den Boden vor der Bühne gesetzt, denn sind wir mal ehrlich: 2 Stunden stehen klang einfach zuuu anstrengend! Der einzige Nachteil war, dass die Autorinnen nicht mit auf der Bühne saßen, sondern in einer anderen Ecke, ziemlich weit oben, so dass wir nicht so viel von ihnen gesehen haben, aber na gut, irgendwas ist ja immer und gehört haben wir sie bestens. Dafür saßen wir immerhin bei Jan Sievers in der ersten Reihe --> ja lieber Jan, die beiden Mädels, auf dem Fußboden, die ständig die Wunderkerzen angemacht haben, bis nach der Pause bekannt wurde, dass Wunderkerzen wohl nicht die beste Idee sein, da die Feuermelder noch aktiv wären, das waren Gabriella und ich :)



Der Roman "Wunschkonzert" hat mir beim Lesen ja schon gefallen, wie ihr meiner Rezension entnehmen konntet, aber vorgetragen von Wiebke und Frauke ist er nochmals um Längen besser. Die beiden machen das so witzig, unterhaltsam und professionell, wobei ich persönlich es ja geliebt habe, wenn das Professionelle zwischendurch auf der Strecke geblieben ist und sie vom Plan abweichen mussten. Einfach großartige Unterhaltung ihr beiden! Ihr habt die Prinzenbar gerockt!!! Ein Teil hat dazu aber natürlich auch Jan Sievers beigetragen.


Jan Sievers war mir bisher unbekannt. Muss ich ja zugeben und das habe ich ihm auch beim Signieren erzählt, ob er das nun gut fand??... hm *mit den Schultern zuck* wenigstens war ich ehrlich ;) Ich bin durch den Roman "Wunschkonzert" vor ein paar Tagen immerhin schon mal auf diesen Trailer aufmerksam geworden und fand damals schon, dass das Lied definitiv Lust auf mehr macht:



Jan Sievers und seine Bandkollegen haben etliche Songs aus dem aktuellen Album "Abgeliebt" gespielt, die hervorragend zu den vorgelesenen Passagen aus "Wunschkonzert" passten. Als wenn das so geplant gewesen wäre *hüstel* :) Die Lieder waren alle toll und er hat mich definitiv überzeugt. Die CD habe ich mir mittlerweile auch so gut wie bestellt, ich muss nur noch überlegen, welches Buch ich dazu packe, damit ich kein Porto bezahlen muss. Somit habe ich die Autogrammkarte von Jan auch abgearbeitet (dort gab es nämlich einen dezenten Hinweis für mich, dass ich nicht vergessen solle, die CD zu kaufen *g*). Und wie kriege ich nun meine CD signiert??? Naja, das ist dann wohl mein Problem. Zusammenfassend kann man jedenfalls sagen, dass der gute Mann ein Ohren- und Augenschmaus ist *g* und ich mich schon sehr auf die CD freue, denn bereits auf dem Rückfahrt nach Hause fehlte mir die Musik. Das ist übrigens das gute Stück: PS: Das Bild ist das Cover der CD, nicht das jetzt jemand denkt, ich würde den armen Jan als "gutes Stück" bezeichnen *never ever* (klickt auf das Cover, dann werdet ihr zu Amazon verlinkt und könnt dort in jedes Lied hineinhören)

Jan Sievers - Abgeliebt
Heute gefunden: Der Droemer Knaur Verlag verlost das
aktuelle Album von Jan Sievers --> Gewinnspiel 


Das Zusammenspiel zwischen Autorinnen und Musiker war perfekt. Ich fand, dass die Band hervorragend zu den Schwestern passt und die Musik von Jan Sievers der ideale Soundtrack zum Buch ist. Seine Texte, die er übrigens alle selbst schreibt, sind wunderschön und ebenfalls toll mit dem Roman abgestimmt. Sowohl Anne Hertz, als auch Jan Sievers und seine Musiker kamen total sympathisch rüber, haben sich gegenseitig (liebevoll) gestichelt und schafften es problemlos die Prinzenbar zu rocken! Von wegen Nordlichter wäre keine Stimmungskanonen... Das sehe ich ja ganz anders!

Selbst Besonders die Identitätskrisen und Anfälle von Schizophrenie (wer ist Stella und wer ist eigentlich Wiebke, bin ich Tim oder war ich doch Jan, ...) waren unterhaltsam! Bei der Premiere war die Mutter der Hertz-Schwestern dabei, die sich gleich ein paar unterschwellige Kommentare anhören musste, als die Protagonistin Stella in dem Roman über ihre Mutter meckerte. Die Schwestern haben sofort versucht zu intervenieren und jede autobiografischen Züge abgestritten :) , aber das hat ihnen keiner geglaubt, genauso wenig wie die Behauptung es gebe keinen Zusammenhand zwischen Stella, die ein Kleid á la Diskokugel trug, und Wiebke (siehe Foto)


 NEIN, keinerlei Ähnlichkeit *zwinker* :)


Jan ist übrigens nicht nur ein toller Sänger, nein, er ist auch begnadeter *Ich drücke im richtigen Moment auf eine Taste, damit ein Soundeffekt ertönt, der hervorragend in die Story passt und meistens treffe ich die richtige Taste, zum richtigen Zeitpunkt*-Mann. Über sein Können war ich sehr beeindruckt - so hat er es durch gut platzierte Lacher, Schreie oder andere Geräusche tatsächlich geschafft den Roman noch lebendiger wirken zu lassen. Trotzdem ist mir aufgefallen, dass Jan manchmal an die Grenzen seiner Belastbarkeit gestoßen ist, aber keine Sorge Jan, kein anderer hat gemerkt, dass du deine Bierflasche umgehauen und damit die halbe Bühne getränkt hast. Im Vergleich zu Rockstars, die komplett alles verwüsten, hast du dich ja auch dezent zurückgehalten *auf die Schulter klopf* 

Am Ende gab es dann noch das heiß ersehnte Duett zwischen Wiebke und Jan zum Lied "Was ist dann Liebe". Das war der krönende Abschluss und hat sich richtig toll angehört! Die Idee mit dem Soundtrack zum Roman war großartig und wurde super umgesetzt. Das die Lesung sooo toll und unterhaltsam wird, hatte ich ehrlich gesagt nicht gedacht. Das war großes Entertainment! 


Nachdem die eigentlich Lesung zu Ende war, mussten die Mädels dann noch meine Bücher signieren und die Bertelsmannausgabe von Wunderkerzen (falls ihr euch noch daran erinnert) habe ich auch gleich signieren lassen. Die werde ich dann demnächst mal auf meinem Blog verlosen. Ich besitze nun auch eine schöne Ausgabe, bei der Wiebke gleich für ihre Schwester mit unterschrieben hat ... ja ja, wenn Wiebke erst einmal in Fahrt ist, dann kann sie so schnell keiner mehr stoppen :D


Um 23 Uhr war alles vorbei, zumindest für jemanden wie mich, der nicht zur Aftershowparty eingeladen war. Ich hoffe zumindest, dass es eine gab und Wiebke, Frauke, Jan und seine Musiker die gelungene Premiere noch ordentlich gefeiert haben. Ich musste statt dessen noch fast 1,5 Stunden nach Hause fahren und konnte es dann nicht lassen, schon mal die erste Notizen für diesen Post zu schreiben ... Ich weiß, selber schuld und ja, ich sehe ein, dass ich kein Mitleid dafür verdient habe, dass ich nicht mal 5 Stunden Schlafen konnte, bis der Wecker klingelte und es wieder hieß: arbeiten ... Ihr habt euren Bestand an Mitleid ja auch sicherlich schon weiter oben im Post erschöpft. Als ich den Beitrag fertig geschrieben habe, war Mittwochabend (also gestern) und ich dachte mit *naiv wie ich bin* das geht ja schnell, du hast ja schon so viel geschrieben ... Tja, nun ist es schon wieder fast 1 Uhr morgens - das war wohl nix mit der Schnell-Variante ... das Leben ist halt kein Wunschkonzert :)


Schlußworte:

--> Liebe Wiebke, liebe Frauke, genießt die Lesetour, ihr habt euch schöne Abend mehr als verdient, aber dann schreibt schnell einen neuen Roman, denkt euch wieder eine tolle Aktion für die Lesung aus und setzt mich auf die Gästeliste, ich komme jetzt immer :P Schön, euch kennen gelernt zu haben!

--> Lieber Sebastian Fitzek: Da haben die Schwestern die Messlatte für dich ziemlich hochgelegt! Ich bin gespannt, wie die Lesung zu "Der Augenjäger" im Vergleich zur "Wunschkonzert"-Lesung werden wird. Schön anstrengen!! :)

--> Lieber Jan, sieh zu, dass du bald noch berühmter wirst, damit ich dich im Radio hoch und runter hören kann. Ich habe mein bestes getan (CD so gut wie gekauft und hier kostenlose Werbung gemacht), mehr geht nicht, nun bist du dran ^^

--> Liebe Gabriella, danke für das tolle Treffen, wird bestimmt nicht unser letztens gewesen sein :) Ich habe mich wirklich sehr gefreut, dich kennen gelernt zu haben!

--> Liebe Leser, falls ihr die Möglichkeit habt, geht zu der Lesung! Selbst wenn ihr die Bücher nur mittelmäßig findet solltet, vorgetragen sind sie noch witziger und der Abend ist wirklich bestes Unterhaltungsprogramm!!! Hier noch mal weitere Termine:
10.10.2011   |   WUNSTORF 
11.10.2011   |   OLDENBURG
12.10.2011   |   KöLN 
13.10.2011   |   WüRZBURG 
15.10.2011   |   FRANKFURT 
04.11.2011   |   SCHWERIN
(kein Anspruch auf Vollständigkeit)


Weitere Fotos könnt ihr in meinem Facebook-Album sehen.
(Dafür müsst ihr auch nicht mit mir befreundet sein *g*) 

Und wer noch nicht genug vom Autorenduo hat, der kann sich diese tolles Video ansehen, in dem die beiden Schwestern u.a. darüber berichten, wie sie neue Romane entwickeln:



PS: Sorry, dass es ziemlich lang geworden ist. Ich hoffe, ihr habt euch nicht gelangweilt! Tja, das kommt davon, wenn man mich mal schreiben lässt. Nicht, dass ich sonst nicht zum Schreiben komme ... immerhin habe ich ja einen eigenen Blog ... aber sonst darf ich euch bei meinen Rezensionen ja immer nur kleine Häppchen zum Appetit machen hinschmeißen und heute durfte ich mich etwas mehr auslassen :) Ihr hoffe, ihr hattet Spaß! Geht zur Lesung, kauft die Anne Hertz Bücher und die "Abgespielt" CD von Jan Sievers, dann wisst ihr, wovon ich rede!

PSS: Ich habe den Text jetzt noch einmal übergelesen, wegen evtl. Fehler (ich hoffe, ich habe sie trotz Übermüdung alle gefunden) und habe dabei erst gemerkt, wie lang der Post geworden ist :-O Hat ihn überhaupt jemand komplett gelesen??? :)



 

Kommentare:

  1. Liebe Claudia,

    ich habe deinen Post gerade vom ersten bis zum letzten Wort gelesen und bin traurig, diesen schönen Abend nicht selbst erlebt zu haben.
    Deine Worte sind sehr gut gewählt und ich habe zwischendurch oftmals schmunzeln müssen. Obwohl du, deiner eigenen Aussage nach, total müde warst, ist das doch alles noch sehr gut gelaufen... ;)

    Du bist nicht die einzige, die Jan Sievers vorher nicht kannte, aber jetzt bin ich auch drauf und dran, mir das Album zu kaufen. :)

    Ein schöner Bericht - und ich habe ihn vollständig gelesen... ;)

    liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  2. Hey Claudia!

    Was für ein wundertoller Bericht. Hach würde ich mir jetzt gern eine Lesung der beiden ansehen und dazu noch "deinem Augenschmaus" Jan zuhören ;)
    Klingt nach einem tollen gelungenen Abend!

    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  3. Danke euch beiden fürs Lesen :)
    Ja, es war wirklich ein fantastischer Abend!!!

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe deinen geschriebenen Text auch bis zum Ende gelesen.
    Anders als ihr kannte ich Jan Sievers schon vorher..Ich meine er war auch mal mit einem Lied in den Charts(nicht sicher). Das Lied war von Jan und hies: Die Suche.
    Ein sehr gefühlvoller Song.
    Würde mir gerne auch so einen netten Abend mit den allen mal gerne angucken!
    Komme aus nähe Krefeld.
    Als einziges Würde Köln in Frage kommen. Mal sehen!
    Grus, Jasmin

    AntwortenLöschen
  5. Ein super toller Bericht, den ich bis zum Ende gelesen habe!

    AntwortenLöschen
  6. @Jasmin: Es lohnt sich wirklich! Ich bin dafür auch knapp 1,5 Stunden hin und das gleich wieder zurück gefahren und das war es wert :)

    @Fabella: Danke :)

    AntwortenLöschen