Donnerstag, 14. Februar 2013

[Das Autoren 1x1] Anja Ollmert

 proudly presents:



Anja Ollmert




***************************
Autorenwelt
 ***************************

1. Seit wann schreibst du?
Ich schreibe, seit ich weiß, wie man Wörter zu Sätzen zusammenfügt. Als Kind schrieb ich – ganz nach dem Vorbild meiner Mutter – kleine Texte in Reimform und verschenkte sie, z.B. zum Geburtstag an meinen Vater. Später im Teenageralter wurden daraus Prosagedichte voller Emotionen.  Doch auch das Reimen machte mir weiter Spaß. Nach einer Deutsch-Klausur musste ich einmal im Klassenraum verweilen, weil ich zu früh fertig war. Als Zusatzaufgabe sollte ich ein Gedicht verfassen. Nach ein paar Minuten war auch das fertig, und mit einem Lächeln auf den Lippen entließ mich der gestrenge Lehrer nach dem Lesen in die ersehnte Freiheit.

2. Warum ist „Autor“ für dich der beste Beruf der Welt?
Weil hier meine Fantasy gefragt ist und ich – wie auch beim Lesen – in Welten eintauchen kann, die keine Grenzen kennen. Wer kann schon im wahren Leben Kriminalkommissar und Mörder, Bösewicht und Gutmensch usw. zugleich sein? Das erlaubt uns nur das Schreiben eigener Geschichten. Wenn diese dann auch noch den Leser auf eine Reise mitnehmen können – umso besser!

3. Beschreibe dein Buch / eins deiner Bücher in weniger als zehn Worten und verrate, auf welchen Titel sich die Beschreibung bezieht.
Irin liebt alte Sagengeschichten, versinkt darin und lässt sich fesseln.
Mein Debütroman „Aoife“.

4. Wo schreibst du am Liebsten bzw. hast du besondere „Rituale“ beim Schreiben?
Derzeit an meinem Platz im Esszimmer, mitten im Geschehen, wo meine Familie ein und ausgeht. Dort bin ich in fast jeder freien Minute zu finden. Das ist manchmal schwierig, weil ich viel ehrenamtlich arbeite, doch ich habe gelernt, mir meine Freiräume für das Schreiben zu schaffen.

5. Hast du einen Tipp für zukünftige Autoren?
Man muss am Ball bleiben, darf nicht aufgeben. Mir persönlich sind auch die äußeren Formen des Schreibens wichtig. Wer Rechtschreibung oder Grammatik nicht im Griff und trotzdem tolle Ideen zum Schreiben hat, der sollte seine Texte vor der Veröffentlichung – auch online – gegenlesen lassen.  Wenn alle Leser so denken wie ich, dann schrecken orthografische Fehler ab.




***************************
Private Welt
 ***************************

6. Was ist deine Lieblingsfarbe?
Lila

7. Was war als Kind dein Traumberuf?
Sängerin

8. Was ist dein Lieblingsessen?
Graupensuppe

9. Welches Genre liest du selbst am Liebsten?
Ist die Geschichte gut erzählt, bin ich nicht auf ein Genre festgelegt, ansonsten mag ich Fantasy, historische Romane und Krimis.

10. Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?
Dass sich auch für meinen neuen Roman „Das Feentuch“ ein Verlag begeistern lässt und dass mein Debütroman „Aoife“ viele Leser mit auf eine fantastische Reise nimmt.


Dieses Buch von Anja Ollmert könnte in eurem Bücherregal stehen:



Vielen Dank Anja, dass du beim "Autoren 1x1" teilgenommen hast :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen