Freitag, 22. November 2013

[Rezension] Ward, Rachel - Drowning (01) Tödliches Element


Rob ist tot, Neisha ist total verängstigt und Carl besitzt keine Erinnerung mehr. Das ist das Fazit eines Treffens an dem See, in dem Rob ertrank. Carl kann sich an nichts erinnern. Nicht warum sie sich dort getroffen haben, warum Neisha solche Angst vor ihm hat oder wie sein Bruder starb. Selbst sein Zuhause und seine Mutter sind ihm fremd. Nur langsam kommen seine Erinnerungen zurück und mit ihnen eine Stimme, die Carl zu beeinflussen versucht. Die Stimme seines ertrunkenen Bruders.


Rachel Ward ist mir durch ihre Numbers-Trilogie bereits bekannt und da ich diese Bücher sehr unterhaltsam fand, war ich auf "Tödliches Element" gespannt. Es ist der erste Band der Drowning-Reihe, von der bisher zumindest ein zweiter Band geplant ist. Weiteres wird man abwarten müssen.

Drowing ist eine Mystery-Thriller-Reihe, in der Wasser eine sehr wichtige Rolle spielt. Wasser ist lebenswichtig, evtl. sogar der Ursprung allen Lebens, doch es kann auch tödlich sein. Rob hat es sich bereits geholt und nun versucht es sich an Carl. Der Roman beginnt recht viel versprechend, denn Carl besitzt keinerlei Erinnerung mehr und der Leser kann nicht mehr wissen, als dem Ich-Erzählenden Protagonisten wieder einfällt. Ich hatte mir von den Mystery- und den Thriller-Elementen etwas mehr versprochen, dennoch war ich gespannt, wie die Geschichte weitergehen würde und durch Wards flüssigen Schreibstil stieg ich schnell tiefer in die Geschichte ein. 

Die Idee um das Element Wasser und die unerklärliche Stimme haben mir gefallen. Leider hat die Handlung dann eine Wendung vollzogen, die für meinen Geschmack zu übertrieben war. Dadurch hat die Story an Authentizität verloren und kam mir wie ein Horrorfilm vor, der so überzogen ist, dass man sich einfach nicht mehr gruseln kann. So erging es mir auch mit Drowning. Es war einfach "too much" und hat mir somit den Lesespaß geraubt.

Fazit: Der Roman beginnt gut und der Leser erhält anfänglich ein Gefühl für die Mystery- und Thriller-Elemente. Dann wirkt der Roman jedoch zu übertrieben und hat mich dadurch auf dem Weg zum Showdown verloren. Manchmal ist weniger einfach mehr.


  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Carlsen (22. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551520526
  • ISBN-13: 978-3551520524
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 18 Jahre
  • Verlag:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen