Donnerstag, 26. Dezember 2013

[Das Autoren 1x1] Tina Wolf

 proudly presents:



Tina Wolf


© Thomas Berg


***************************
Autorenwelt
 ***************************

1. Seit wann schreibst du?
Ich habe schon als Kind Gedichte geschrieben, als Teenager ein paar Kurzgeschichten, in der Schule ein Theaterstück als Jahresarbeit in der 12. Klasse (zumindest die ersten Akte..., die ich dann auch selbst aufgeführt habe) und später dann mit Ende 20 mein erstes Buch.

2. Warum ist „Autor“ für dich der beste Beruf der Welt?
Weil ich damit das umsetzen kann, was mir in diesem Leben mit auf den Weg gegeben wurde: Geschichten erzählen. Ich kann meiner Leidenschaft nachgehen, meiner Natur.  Natürlich hatte ich vor dem Bücherschreiben und auch jetzt parallel noch andere Jobs, aber das Schreiben wird immer mehr zum Mittelpunkt meines Schaffens und das ist ein Geschenk. Dafür bin ich ganz tief dankbar. 
Als Buchautorin bin ich außerdem meine eigene Chefin, meine netteste Tischnachbarin und mein Lieblingskollege, dem ich manchmal in den Hintern treten muss, damit er nicht wieder die ganze Zeit in der Kaffee-Ecke steht und quatscht...

3. Beschreibe dein Buch / eins deiner Bücher in weniger als zehn Worten und verrate, auf welchen Titel sich die Beschreibung bezieht.
Das beste Training für die Bauchmuskulatur.
(„Kein Kind ist auch (k)eine Lösung“)

4. Wo schreibst du am Liebsten bzw. hast du besondere „Rituale“ beim Schreiben?
Ich sitze grundsätzlich an meinem Schreibtisch, wenn ich schreibe. Es muss unbedingt leise sein, denn ich lasse mich leider von der kleinsten Fliege ablenken. Das war schon in der Grundschule so. Ganz schlimm. Meine Schwester meinte in der Werbeagentur - in der sie mal gearbeitet hat - würden alle Lärmschutz tragen. Wie Bauarbeiter. Ich habe es versucht. Die Dinger drücken höllisch auf den Ohren und das lenkt mich leider wieder ab... 
Also: Schreiben was das Zeug hält, solange kein anderer zu Hause ist.:)

5. Hast du einen Tipp für zukünftige Autoren?
Da ich ja selbst noch „kein alter Hase“ bin, muss ich da passen.  
Ich würde mir aber auf alle Fälle von neuen Krimi-Autoren weniger Blut und Brutalität und dafür mehr Smartness wünschen. Ein intelligenter Krimi, das wäre etwas! 




***************************
Private Welt
 ***************************

6. Was ist deine Lieblingsfarbe?
Pink, rosa, aber auch mal grau.

7. Was war als Kind dein Traumberuf?
Tierärztin, bis meine Katze krank wurde und ich zusehen durfte, was ein Tierarzt alles so macht...

8. Was ist dein Lieblingsessen?
Da ich für mein Leben gerne esse, ist das eine schwierige Frage, da ich mich ja entscheiden muss und das ist etwas, was mir körperliche Schmerzen bereitet. 
Aber ich versuche es: 
Das selbstgemachte, frische Basilikum-Pesto meines Mannes mit angerösteten Pinienkernen und Nudeln und dazu ein Glas Rotwein oder gegrillter Fisch mit Wildsalat und Kürbiskernöl oder.... 
Ich krieg Hunger. Komme gleich wieder...

9. Welches Genre liest du selbst am Liebsten?
Krimis! Ich verschlinge sie und kann nicht ohne einschlafen. Mein Mann singt dann immer: „Ohne Krimi geht die Tini nicht ins Bett...“, was ich total albern finde und er total lustig. 

10. Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?
Ich weiß, ich greife nach den Sternen, aber ich würde gern zur Filmpremiere der Verfilmung meines Kinder-und Jugendbuches „Anouk und der achte Tag“ gehen, das aktuell noch bei sechs Verlagen liegt, die es sich durchlesen. Aber ich glaube – wie bei keinem anderen meiner Bücher – so sehr daran, dass es ganz großartig wird! Ich sehe die Bilder schon vor mir...und das ist immer ein gutes Zeichen.  
Ach, und ein Haus direkt am Strand, das wäre auch noch so etwas – da oben bei den Sternen. 


Diese Bücher von Tina Wolf könnten in eurem Bücherregal stehen bzw. das letzte erscheint im Januar:


Vielen Dank Tina, dass du beim "Autoren 1x1" teilgenommen hast :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen