Freitag, 3. Januar 2014

[3. Bloggeburtstag] Claudias Bücherregal und Heyne + Heyne fliegt

mit



Der Heyne Verlag ist mir bereits vorm Bloggen oft über den Weg gelaufen, da er ein breit gefächertes Programm besitzt. Von humorvoller Unterhaltung für Frauen, über Erotikromanen, hin zu Thrillern findet man eigentlich alles. Zu Heyne gehört mittlerweile auch Heyne fliegt. Es ist sozusagen das Kinder- und Jugendbuchprogramm von Heyne und rundet somit das Angebot perfekt ab.


Bücher des Verlages, die ich euch vorstellen möchte:
für die Klappentexte klickt bitte auf die Cover, dann gelangt ihr zu Amazon



Gelesen und rezensiert:
 


Voosen, Jana - Pantoffel oder Held? 
Monir, Alexandra - Timeless (1) Timeless 
Beerwald, Sina - Inka Mayer (1) Hypnose



Liegen auf dem SUB bereit:
 


Wolf, Tina - Kein Kind ist auch (k)eine Lösung
Wright, Jason F. - Die Mittwochsbriefe



Stehen auf meiner Wunschliste:
 


Koppel, Hans - Gequält (März 2014)
Laura McNeal - Das Haus am Mississippi River (Juli 2014)



Sonstiges:
 



Storys hinter dem Buch:

Fey, Stephanie - Die Verstummten
Clark, Janet - Rachekind
Henke, Sandra - Das Lustroulette



Autoreninterviews:
Sina Beerwald
Jana Voosen
© Andreas Wanke 2011
Wulf Dorn


Verlagsgeschichte

Am 15. Februar 1934 gründet Wilhelm Heyne in Dresden den Wilhelm Heyne Verlag mit Sitz in der Reichsstraße 17. Rasch wächst der Stamm der Autoren. Heyne verlegt bekannte Namen wie Reinhold Conrad Muschler, Werner Bergengruen und Gwen Bristow. Insgesamt erscheinen 109 Titel. Ein Luftangriff im Februar 1945 mit der völligen Zerstörung des Verlagshauses bedeutet das vorläufige Ende der verlegerischen Arbeit.
1948 übersiedelt die Familie Heyne nach München. Wilhelm Heyne wird zunächst Partner von Franz Schneekluth, seinem ehemaligen Verlagsleiter und Partner. Wilhelm Heynes Sohn Rolf tritt 1951 in den Verlag ein und übernimmt 1960 vom Vater die Geschäftsführung. Der Verlagsgründer stirbt 1968.
© Heyne Verlag
Das alte Verlagshaus
Die Geschichte des Taschenbuchs bei Heyne beginnt 1958. Rolf Heyne bringt aus Amerika moderne inhaltliche und vertriebliche Ansätze mit. Er entwickelt die Idee eines populären Taschenbuchs für ein breites Publikum.
Das Heyne Taschenbuchprogramm startet mit vier belletristischen Titeln von Johannes Mario Simmel, Daphne du Maurier, Reinhart Stalmann und Antonio Corte. Bald folgen auch Kriminalromane und Science Fiction. Die konsequente Anlage des Programms nach Reihen wird zum Markenzeichen und Erfolgsrezept. Mehr als 100 Reihen sind seit der Gründung des Taschenbuchverlages entstanden.
Seit 1985 verstärkt der Wilhelm Heyne Verlag den Auf- und Ausbau des Hardcovers. Schrittmacher ist die Collection Rolf Heyne. Hier erscheinen schöne und hochwertige Bildbände unter der Überschrift "Geschmack, Genuss und Lebensart".
Im Frühjahr 1994 veröffentlicht Heyne die ersten vier Hardcover im Bereich Belletristik. Der Ausbau dieses Programmbereichs wird vehement vorangetrieben und um ein starkes Sachbuchprogramm verstärkt.
Am 8. Dezember 2000 stirbt Verleger Rolf Heyne nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 72 Jahren. In fast 50 Jahren hat Rolf Heyne seinen Verlag zu einem der bedeutendsten Publikumsverlage Deutschlands gemacht.
Kurz vor seinem Tod hat Rolf Heyne die Mehrheit seines Verlages an das Haus Axel Springer abgegeben, um auf diese Weise die Kontinuität des Hauses sicherzustellen. Der Heyne Verlag wird mit den Verlagen der Econ Ullstein List Gruppe zusammengeführt und Teil der neuen Verlagsgruppe Ullstein Heyne List.
Die Collection Rolf Heyne wird von Anja Heyne als eigenständiger Verlag weitergeführt.
Im Jahr 2003 trennt sich die Axel Springer AG von ihrem Buchgeschäft und verkauft den Heyne Verlag an die Verlagsgruppe Random House, wo Heyne zusammen mit den Verlagen Diana, Blessing, Ludwig, Ansata, Integral und Lotos eine Einheit bildet.
Die verlegerische Leitung liegt bei Ulrich Genzler, der seit 1998 in verschiedenen Funktionen, zunächst als Programmleiter, später als Geschäftsführer die Geschicke des Verlages mitbestimmt hat. In der zurückliegenden Phase des Umbruchs hat er seine Aufgabe immer darin gesehen, das Vermächtnis Rolf Heynes auch unter sich stark verändernden Rahmenbedingungen zu wahren und jede Weiterentwicklung zu einem für die Zukunft gerüsteten großen Publikumsverlag zu unterstützen.
Heute präsentiert sich Heyne sowohl im Hardcover als auch im Taschenbuch als einer der bedeutendsten deutschen Verlage, der einer großen Zahl internationaler und deutscher Bestsellerautoren von John Grisham bis Stephen King, von Nicholas Sparks bis Robert Harris, von Amelie Fried bis Sabine Thiesler eine Heimat bietet.

Quelle: Heyne Verlag

Heutiger Gewinn

Gewinne eins der drei Bücher!


Tina Wolf „Mit zwei Pampelmusen auf den Himalaya
Paul Cleave „Opferzeit“

Tina Wolf „Kein Kind ist auch keine Lösung (signiert)





Edit: Die Gewinner lauten:

Judith R. aus B.
Sabrina O. aus D.
Kerstin Z. aus B.H.



Um am Gewinnspiel teilzunehmen,
  • füllt das folgende Formular vollständig aus,
  • hinterlasst die Antwort auf die Frage außerdem als Blog-Kommentar
  • beachtet die untenstehenden Regeln.





1.) Teilnehmer müssen über 18 Jahre alt sein, ansonsten benötige ich eine Einverständniserklärung der Eltern.
2.) Die Adresse des/der Gewinner/s wird/werden nur für den Versand des Gewinnes verwandt. Ggf wird/werden die Adresse/n für diesen Zweck an den ausliefernden Verlag oder den Autor weitergegeben.
3.) Für Teilnehmer aus dem Ausland: Ich versende nur innerhalb Deutschlands, es sei denn, ihr würdet mir das Porto erstatten. Jeder Teilnehmer aus dem Ausland erklärt sich durch die Teilnahme am Gewinnspiel mit dieser Passage einverstanden.
4.)  Ich übernehme keine Haftung, falls der Gewinn auf dem Postwege verloren gehen sollte.
5.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Einsendeschluss ist der 07.01.2014 - 23.59 Uhr

Mein Gewinnspiel darf natürlich gerne auf eurem Blog oder bei Twitter / Facebook verbreitet werden. Außerdem freue ich mich sehr, falls ihr meinen Blog als Leser verfolgen würdet :)


Euch allen viel Erfolg dabei :)




Kommentare:

  1. Hallo,
    Tore der Zeit von Lea Nicolai habe ich gerade gelesen. Leider hat es mir im Gegensatz zum Vorgänger gar nicht gefallen. Die Protagonisten werden zunehmen unglaubwürdig und die Handlung zieht sich schrecklich in die Länge. Außerdem ist der Bösewicht der Geschichte irgendwie nicht mehr böse wie in Band 1, sondern "nur" noch ein lästiges Schlitzohr.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe als letztes "Brixton Hill" - Zoe Beck aus dem Heyne-Verlag gelesen. Das Buch hat mir richtig gut gefallen und ich habe mal wieder eine Autorin entdeckt, von der ich mehr lesen möchte. Das Schöne an Heyne ist ja, dass der Verlag so vielseitig ist. Dort wird man immer guten Lesestoff finden (so geht es mir zumindest).

    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, also von Heyne hab ich die ganze Plötzlich Fee Reihe von Julie Kagawa… ich fand die Bücher sehr schön, auch ein tolles Happy End. Wobei die Reihe leider ein wenig von Buch zu Buch schwächer wird. Nun Kommt bald Plötzlich Prinz heraus auf den ich mich auch schon sehr freue. Liebe Grüße Viki

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Claudia
    meine Wahl fällt auf "Kuss des Tiger" von Colleen Houck.
    Wer die Filme "Quatermain" und "Indiana Jones" mag, für den ist dieses Buch genau das richtige.
    Ein Buch voller Spannung, Abenteuer, Mystik, vielen exotischen Tieren und natürlich voller Liebe, das einen packt und nicht mehr loslässt.
    Die anderen beiden Bände liegen auch schon auf meinen Sub und warten auf den Tag, an dem sie gelesen werden.

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen,
    hier meine Antwort:
    Da waren wieder einige aber ganz besonders erinner ich mich an "Christmasland" von Joe Hill. Mir hat dieses Buch unheimlich gut gefallen und ich denke man merkt, das der Autor der Sohn von S. King ist. Der Aufbau der Story war wirklich gelungen, es war gruselig und spannend, manchmal ein bisschen zäh aber die gelungenen Charaktere machten es so richtig interessant!
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  6. Also mit Heyne verbinde ich auf jeden Fall die Black Dagger-Reihe, von der ich die ersten 20 Bände bereits gelesen habe. Die sind so großartig! So vielschichtig, spannend, aufregend, facettenreich. Es ist ein Genuss!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Einen wunderschönen guten Morgen =)

    Ich habe von diesem Verlag "Wilde Magie-Die Leopardenmenschensaga" von Christine Feehan gelesen. Ich fand das Buch ganz gut. Es war der erste Teil von insgesamt 4. Die anderen habe ich dann jedoch nicht mehr gelesen. Ich fand das Buch in sich abgeschlossen. Vielleicht irgendwann mal =)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  8. Herzlichen Bloggeburtstagsmonat! ;)

    Ganz spontan muss ich an Raubzug von Robert Low denken... ich fand es sehr langweilig, es hat sich hingezogen, man kann sagen, das Buch war zäh. Interessanter Stoff, aber mir hat die Umsetzung nicht zugesagt. Und was ich noch unbedingt lesen will, ist der dritte Band von Caragh O'Brien, wenn er als Taschenbuch erscheint. Warum? Weil ich endlich wissen will, wie Gaias Geschichte endet!

    Alles Liebe, Chimiko

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    hier mein Kommentar zum heutigen Gewinnspiel, an dem ich als Paul-Cleave-Fan gerne teilnehme:

    Gelesen habe ich zum Beispiel "Das Mädchen aus dem Meer" von Rebecca Hohlbein. Das Buch, das ich zugegebenermaßen zunächst auch wegen des Covers ausgesucht hatte, hat mich mit sehr intelligenter Fantasy und tollen Protagonisten überrascht und begeistert.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe "Der siebte Tod" von Paul Cleave gelesen und fand das sehr spannend. Deshalb will ich jetzt Opferzeit lesen, da das ja die Fortsetzung ist.

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen!
    Ich habe vom Heyne Verlag bereits die Plötzlich Fee Reihe gelesen. Obwohl sie vielen sehr gut gefällt, war das bei mir leider nicht so der Fall. Der Anfang hat mir noch ganz gut gefallen, jedoch war die Reihe so ab dem 3. Teil nicht mehr wirklich mein Fall, war mir dann doch zu Fantasy/Jugendbuch-mäßig.
    Außerdem liegt bei mir noch die Hebammen-Trilogie vom Heyne Verlag auf dem Sub - darauf freue ich mich schon sehr!
    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  12. Guten morgen,

    Ich möchte gerne noch "Kein Kind ist auch (k)eine Lösung lesen, weil das Cover sehr schön aussieht und mir der Klappentext gefällt und ich sehr neugierig auf das Buch bin ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    Danke für dieses schöne Gewinnspiel.

    Ich habe sehr viele Bücher des Verlages gelesen. Eines meiner Liebsten war "Eine echt verrückte Story" von Ned Vizzini. Das Buch ist einfach ganz toll geschrieben und schildert emotional sehr überzeugend das Leben eines Jungen in einer schierigen Phase. Trotz des eher bedrückenden Grundtenors ist der Roman sehr Lebensbejaend und positiv. Eben etwas ganz besonderers!

    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe Kein Kind ist auch keine Lösung gelesen und hatte super viel Spaß beim Lesen. Die Story war kurzweilig, unterhaltsam und einfach gut zu lesen. Ein Garant für ein paar nette Lesestunden!

    AntwortenLöschen
  15. Ganz aktuell habe ich von Stephen King "Im Kabinett des Todes" gelesen, weil ich seine Bücher sehr gerne lese und immer sehr gut geschrieben und unterhaltsam finde.

    AntwortenLöschen
  16. RACHEKIND - dieses Buch gefiel mir sehr gut. Es war spannend von der ersten bis zur letzten Seite, dazu übersinnlich. Ich habe diesen Mystery-Thriller regelrecht verschlungen. HYPNOSE habe ich ebenfalls noch daheim, darauf bin ich gespannt, weil ich schon viel lobenswertes über dieses Buch gehört habe.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen
  17. Ups, ich achte eigentlich gar nicht so auf den Verlag, da mußte ich erst einmal meine Leseliste durchgehen: mein letztes von Heyne war "Erwin, Mord & Ente" von Thomas Krüger, das mir wirklich gut gefallen hat. War mal was anderes und diese Laufente einfach nur herzallerliebst! War schon am überlegen... wir haben einen großen Garten... ;p
    Ich habe es mir jetzt auch nicht nehmen lassen, mal bei den Neuerscheinungen zu schauen: Und da ist mir "Tussikratie" ins Auge und auch gleich auf meine Wunschliste gesprungen ;-)

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe kürzlich von Susan Hastings, Die Schwester der Nonne gelesen.Ein historischer Roman um Zwillingsschwestern, wobei eine der Schwestern kurz nach der Geburts dem Orden versprochen wurde. Hat mir supergut gefallen und war auch richtig spannend. Kann ich Fans von historischen Frauenromanen wirklich empfehlen.

    Mein Wunschgewinn ist Opferzeit.
    LG von Elke

    AntwortenLöschen
  19. Habe Spürst du den Todeshauch von Mary Higgins Clark gelesen, leider kommt nicht wirklich Spannung auf und es ist auch kein richtiger Thriller, sondern eher ein Krimi/Liebesgeschichte.
    LG Susann

    AntwortenLöschen
  20. Ich möchte unbedingt noch "Unsterblich - Tor der Dämmerung" von Julie Kagawa lesen :) 1. weil ich ihre Plötzlich-Fee-Reihe total mochte und 2. weil ich taffe Protagonistinnen sehr schätze und mich immer freue, wenn sie mutig sind und auch alleine ohne den Helden klar kommen...

    Liebe Grüße
    Tessa von Tessas Bücherwelt

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,
    im letzten Jahr habe ich "Der Olivenhain" von Courtney Miller Santo gelesen. In dieser Familiengeschichte geht es um die Frauen aus 5 Generationen, die gemeinsam auf einer Plantage leben. Diese Frauen sind sehr unterschiedlich, haben aber eine Gemeinsamkeit: Sie leben besonders lange.
    Mit hat dieses Buch ganz gut gefallen. Die 5 Frauen haben jede ihren eigenen Charakter, jede ihre eigene Geschichte, der Umgang miteinander ist interessant beschrieben, und das Geheimnis des langen Lebens hat noch einen kleinen Anflug von Fantasy.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Claudia!

    Ich bin schon seit Jahrzehnten Heyne-Leser. Begonnen hat es noch zu Wolfgang Jeschkes Zeiten, mit den Romanen zur Classic Serie von Star Trek, bei uns als "Raumschiff Enterprise" bekannt. Schade, dass unter Mamczak die SF-Sparte so dezimiert wurde.

    Empfehlen kann ich mein Heyne-Lieblingsbuch (sofern ihr es noch antiquarisch bekommt) "Ishmael" von Barabra Hambly, wenn ich einen aktuellen Titel nennen soll, sage ich "Kuss des Tigers" von Coleen Houck.

    Liebe Grüße
    KleinerVampir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ach so, die Begründung: Nun, "Ishmael" ist eine Crossover-Geschichte, spannend, mit Gefühl und was für Fans. "Kuss des Tigers" gefällt mir, weil ich gerne Fantasy und Gestaltwandler mag und die Geschichte vor einer wirklich exotischen, bildgewaltigen Kulisse spielt.

      Löschen
  23. Hallo Claudia,
    das sind eine menge Bücher die ich noch gerne lesen möchte. Ganz spontan fällt mir aber da die Crossfire Reihe ein. Den dritten Band habe ich schon hier liegen und ich muss baldmöglichst weiterlesen, denn das ist die erste Erotikreihe die ich bisher gelesen habe und direkt begeistert war. Ich liebe den Schreibstil der Autorin und wie sie die erotischen Szenen beschreibt so dass es einen selber prickelnd den Rücken hinunter läuft. Aber auch auf die neue Reihe bin ich schon gespannt.
    Liebe Grüße Kati

    AntwortenLöschen
  24. Vom Heyne Verlag habe ich vor kurzem das Buch "Unter dem Südseemond" von Regina Gärnter gelesen. Das Buch ist ein historischer Roman, der in Samoa spielt. Die Protagonistin mochte ich sehr gerne, denn sie ist mit einem Mann verheiratet, den sie nicht liebt. Sie gibt aber nie die Hoffnung auf ihre wahre Liebe heiraten zu können, auch wenn es im Buch oft nicht danach ausschaut. Ich war von Samoa und dieser Geschichte gefesselt. Sie war sehr lebendig geschrieben und sie hat mich in seinen Bann gezogen. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.

    AntwortenLöschen
  25. Meine Wahl faellt auf "Hypnose" von Sina Beerwald. Ich war extrem begeistert davon. Nicht nur inhaltlich ein gelungener Thriller, sondern bestechend auch durch den Stil der Autorin, der einen einfach sofort mitreisst u bis zum Schluss nicht mehr los laesst.

    AntwortenLöschen
  26. Ich freue mich auf "Die Erbin" von John Grisham. Ich lese gerne seine Justizthriller, obwohl sie oft sehr langatmig sind, aber mir gefällt das.

    AntwortenLöschen
  27. Hallo,

    So auf die schnelle fällt mir leider kein Buch ein das ich vom Heyne Verlag gelesen hab. Aber ich möchte noch unbedingt die Reihe "Plötzlich Fee" lesen. Ich liebe Fantasy und beneide alle Wesen die Fliegen können wie z.B. Engel, Vampire und Feen.

    Viele Grüße
    Kübra

    AntwortenLöschen
  28. Mein Lieblingsautor Christoph Marzi veröffentlicht bei Heyne und das letzt, was ich von ihm gelesen habe, war Die wundersame Geschichte der Faye Archer und das war so märchenhaft und wunderbar und mit ganz vielen HACHs und OOHs verbunden ;)

    AntwortenLöschen
  29. Hallo, also ich würde gerne mal "Kein Kind ist auch keine Lösung" lesen; ich habe während meiner Schwangerschaft schon immer den Klappentext gelesen und Rezensionen verfolgt und dacht, das würde gut in unsere Situation passen! Aber naja, jetzt ist die Kleine schon 4 Monate alt! Und habs immer noch nicht gelesen!

    AntwortenLöschen
  30. Hallo, es gibt unglaublich viele schöne Bücher beim Heyer Verlag, aber ein ist und bleibt mein schönstes und gleichzeitig schrecklichstes "zwei an einem Tag" schönstes weil es eine so Schöne Geschichte ist wo zwei Menschen sich einfach nie richtig treffen und schrecklichste: weil ich das Ende Gerne umschreiben wollen würde !
    Ganz liebe Grüßle Anna

    AntwortenLöschen
  31. Also mit Verlagen kenne ich mich nicht so wirklich aus. Ich lese zwar sehr gerne, aber schaue weniger nach den Verlagen. Vom Heyne fliegt Verlag würde ich gerne mal Plötzlich Fee lesen. Das Buch hört sich irgendwie interessant an und trifft mein Genre, das ich gerne lese!
    LG Sandy

    AntwortenLöschen
  32. Nun, ich habe es immer noch nicht geschafft die Millenium Trilogie von Stieg Larsson zu lesen. Das wird allerhöchste Zeit. Die Trilogie steht hier schon so lange im Regal und sie muss ja so toll sein, aber es gibt eben so viele Bücher, die mich interessieren und immer kommen neue. Dennoch habe ich davon so viel gehört und ich liebe es ja auch spannend, also muss es bald so weit sein. Zwischendurch hüpfe ich aber bei dir auch gerne in den Lostopf für ein richtig schönes Frauenbuch.

    AntwortenLöschen
  33. Gelesen habe ich Kriegsklingen von Joe Abercromie. Eines der besten Fantasybücher, das ich je gelesen habe: eine komplexe Handlung und ganz tolle Charaktere, die glaubwürdige Wandlungen erfahrungen, nachvollziehbare Motivationen haben und allesamt ihre Ecken und Kanten besitzen. Dabei ist auch der genialste Protagonist, den ich je in einem Buch erlebt habe: Sand Dan Glokta - der Böse schlechthin, dabei zynisch und witzig. Ganz klare Leseempfehlung

    AntwortenLöschen
  34. Ich habe gedacht, es gibt irgendwann einen Extrapost von den Gewinnern und habe die Gewinnspiele hier gar nicht weiter angeschaut - gestern kam dann das Buch von Tina Wolf ins Haus geflattert und ich kam mächtig ins Grübeln ;-)

    Vielen Dank für die tollen Gewinnspiele und ich freu mich wirklich riesig!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach so, noch der link zu meinem Beitrag:

      http://www.kastanies-leseecke.de/?p=3965

      Löschen