Montag, 2. Februar 2015

[Rezension] Hoover, Colleen - Hope (1/2) Forever

Bisher hat Sky lediglich ihrer besten Freundin Six und ihrer Adoptivmutter vertraut. Feste Bindungen zu Männern ist sie noch nie eingegangen und auch wenn sie ab und zu mit jemandem rumgemacht hat, hat sie noch nie etwas dabei empfunden. Das ändert sich, als sie auf Dean Holder trifft. Plötzlich spürt sie das Kribbeln, von der Six ihr erzählt hat, und die beiden scheinen für einander bestimmt zu sein. Doch dann reißt ein riesiges Loch der Vergangenheit auf und will Sky verschlingen.


Colleen Hoover hat mich bereits durch ihre Romane „Weil ich Layken liebe“ und „Weil ich Will liebe“ beeindruckt und setzt auch mit „Hope forever“ nahtlos an diesem hohen Niveau an. Es ist jedes Mal extrem einfach sich in ihren Romanen zu verlieren und den flüssigen Schreibstil zu genießen. Was ich stets besonders und bemerkenswert finde ist die Tatsache, dass ihre Jugendbücher einen gewissen Anspruch haben. Es sind keine belanglosen Teenie—Geschichten, sondern sie haben Tiefgang und komplexe Handlungen. die jedoch peu à peu präsentiert werden und somit den Leser nicht erschlagen, sondern deren Komplexität sich langsam aufbaur. Ihre Romane haben eine anfängliche Leichtigkeit, die dann jedoch Tiefgang erhält und somit bewegt, berührt und fesselt. Außerdem sind die Charaktere sehr authentisch und gut ausgearbeitet. Deshalb ist die Autorin für mich seit letztem Jahr eine absolut empfehlenswerte Neuentdeckung, von der ich noch mehr lesen möchte.

Gesprochen wird das Hörbuch von Birte Schnöick, die mir ausgesprochen gut gefallt. Sie hat die perfekte Stimme für die Protagonistin und vermittelt den Inhalt mit den entsprechenden Gefühlen der Figuren. Ich habe Schnöick sehr gerne zugehört und kann sie als Sprecherin nur empfehlen.

Die Fortsetzung „Looking for Hope“ wird im März als deutsches Taschenbuch erscheinen. Dieser Roman wird aus der Sicht von Holder geschildert und soll dem Leser vermitteln, wie Holders Vergangenheit ihn zum dem geformt hat, was er nun ist und wie er das Treffen mit Sky empfunden hat. Holders Vergangenheit wird mit Sicherheit interessant sein. Wie spannend der Part, den die Autorin bereits aus Skys Sicht in „Hope forever“ geschildert hat, bleibt abzuwarten.

Fazit: Mit „Hope forever“ hat Hoover mich erneut überzeugt. Die tiefgründige Handlung, die interessanten Protagonisten Sky und Holder und der Aufbau des Romans sind genial. Es ist absolut kein anspruchsloses 08/15 Jugendbuch und trotzdem altersgerecht für die entsprechende Zielgruppe. Mehr davon, Colleen Hoover!


  • Audio: 1 CD (mp3) - ca. 480 Minuten
  • Verlag: JUMBO Neue Medien & Verlag GmbH; Auflage: MP3-CD (23. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833733640
  • ISBN-13: 978-3833733642
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Verlag:



Fortsetzung: Looking for Hope





1 Kommentar:

  1. Ich habe das Buch im Urlaub regelrecht verschlungen. Colleen Hoover hat einen fantastischen Schreibstil.
    Das Ende war für meinen Geschmack aber zu überdramatisiert!

    Viele liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen