Montag, 15. Januar 2018

[Rezension] Wilke, Jutta - Roofer

[Werbung] Da ich Buch-Cover mit einer Verlinkung zu Amazon einbaue (Affiliate-Link) und aus Überzeugung gerne Verlage, Autoren etc. verlinke, kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung. Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich für diesen Beitrag nicht bezahlt wurde und ihn aus freien Stücken veröffentliche.


Durch ihre beste Freundin kommt Alice in Kontakt mit Jugendlichen, die Roofer sind. In ihrer Freizeit klettern sie also auf hohe Gebäude, balancieren in schwindelerregender Höhe und filmen sich dabei. Sie lieben den Kick, den sie aus der gefährlichen Trendsportart ziehen, verschließen jedoch die Augen davor, dass sie jedes Mal ihr Leben dabei riskieren. Jedes Abenteurer wird riskanter und Alice erliegt so langsam der Faszination, bis eine Mutprobe die Gruppe aufrüttelt.


Die Extremsportart des Roofings als Thema eines Jugendromans zu nehmen, fand ich genial. Es ist mit Sicherheit etwas, dass Jugendliche interessiert und es ist das einzige Buch zu diesem Thema, das mir bisher begegnet ist.

Der Großteil des Romans wird aus der Sicht von Alice als Ich-Erzählerin geschildert. Sie ist jedoch beim Thema Roofing eigentlich nur eine Randfigur und dadurch erhält man als Leser keinen Einblick in die aktiven Roofer und deren Gedankenwelt. Ab und an werden Passagen aus Niks Sicht geschildert, aber auch diese sind normalerweise keine Roofer-Kapitel. Das wirkt für mich etwas unglücklich, da die Roofer im zentralen Mittelpunkt stehen.

Von Jutta Wilke habe ich bereits einige Jugendbücher gelesen. Dieses konnte mich leider nicht so begeistern, wie manch andere. Zum einen fand ich es schade, dass sehr viele interessante Themen aufgegriffen, aber stets nur angeschnitten und nie vertieft wurden. Zum anderen fand ich die Hauptfiguren nicht so eingängig wie sonst und die Nebenfiguren zu blass. Ich glaube, dem Roman hätten ein paar Seiten mehr nicht geschadet, damit einiges vertieft hätte werden können.

Fazit: Ein interessantes Thema, wobei das volle Potenzial leider nicht ausgeschöpft wurde. Die Handlung und die Figuren hätten noch etwas stärker ausgearbeitet werden müssen. 3,5 - 4 Sterne vergebe ich dafür.

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: Coppenrath; Auflage: 1 (14. Juni 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3649615096
  • ISBN-13: 978-3649615095
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

Liebe Grüße,
Claudia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen