Mittwoch, 28. Februar 2018

[Gastrezension] Scheunemann, Frauke & Szillat, Antje - Bulli & Lina (01) Ein Pony verliebt sich

[Werbung] Da ich Buch-Cover mit einer Verlinkung zu Amazon einbaue (Affiliate-Link) und aus Überzeugung gerne Verlage, Autoren etc. verlinke, kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung. Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich für diesen Beitrag nicht bezahlt wurde und ihn aus freien Stücken veröffentliche.

Gastrezension von Verena

„Bulli & Lina – ein Pony verliebt sich“ von Antje Szillat und Frauke Scheunemann ist der erste Teil ihrer neuen Pferdebuchreihe. Und diese neue Reihe hat es in sich, denn sie ist ziemlich besonders. Vieles ist hier anders als in den gängigen Ponygeschichten, die bereits aus anderer Feder erschienen sind. Zum Schreiben der Kapitel schlüpfen die beiden Autorinnen in ihre Rollen. Antje Szillat fängt an aus der Sicht von dem kleinen Mädchen Lina zu erzählen. Bevor dann Frauke Scheunemann als Bulli das Zepter in die Hand nimmt. So wechselt sich das munter ab und der Leser bekommt den Einblick in beide Perspektiven, was mitunter zu vielen Lachern und Schmunzlern führt.

Lina ist anders als die meisten Mädchen in Pferdebüchern, denn sie mag gar keine Pferde. Nichts findet sie blöder als Ponys. Schon als Baby hat sie immer geweint, wenn sie ein Pferd gesehen hat. Am liebsten würde sie den ganzen Sommer malen und gemeinsam mit ihrer Freundin einen Ferienmalkurs an der Volkshochschule besuchen. Doch dann kommt alles anders und Lina muss mit ihrer Mutter auf den Hof ihres Onkels fahren, um sich dort um die wertvollen Koikarpfen zu kümmern während Onkel Hape im Urlaub ist. Lina hat überhaupt gar keine Lust, weder auf den Hof von ihrem Onkel noch auf den benachbarten Ponyhof. Aber ihre Mutter lässt ihr keine Wahl. Auf dem Hof von Onkel Hape ist ständig dieses Pony, das ihr hinterherläuft und sie einfach nicht in Ruhe lässt. Immer steht es vor ihr – Lina fühlt sich schon verfolgt, doch ihre Mutter und Lucas, der Junge vom Nachbarhof, wollen ihr nicht so recht glauben.

Bully war einmal ein angesehenes Tunierpony mit bester Abstammung und heißt eigentlich Lord Royal Bullheimer. Kinder mag er eher nicht so. Doch dann sieht er Lina auf dem Nachbarhof und verliebt sich Hals über Kopf in sie. Bully versucht fortan alles um Lina für sich zu begeistern, aber das ist schwieriger als gedacht und je mehr er Lina auf die Pelle rückt, desto mehr wendet sie sich ab.

Auch gegenüber Lucas, dessen Eltern der Reiterhof gehört, ist Lina zickig und kurz angebunden. Obwohl er nett zu ihr ist, hat sie keine Lust sich mit abzugeben. Mit ihm, Bulli und dem Reiterhof will Lina einfach nichts zu tun haben. Aber dann verschwinden die ersten wertvollen Koikarpfen und Lina, Lucas und Bulli legen sich gemeinsam auf die Lauer um dem Dieb das Handwerk zu legen.

Die beiden Autorinnen Antje Szillat und Frauke Scheunemann haben mit „Bulli & Lina – ein Pony verliebt sich“ einen tollen Auftaktband geschrieben, der Lust auf mehr macht. Beim Lesen springt die Freude, mit der die Geschichte geschrieben wurde, förmlich über und der Spaß ist vorprogrammiert. Die Perspektivwechsel sorgen dafür, dass der Leser viele Situationen zweimal durchlebt, also sowohl aus der Sicht von Lina als auch aus der Sicht von Bulli. Abgerundet wird die Geschichte durch die einfachen schwarz-weißen Zeichnungen im Buch und der farbenfrohen Cover-Illustration von Susanne Göhlich. Besonders die Zeichnungen vom frechen Bulli sind zum Schmunzeln.

Mich haben die Geschichte, die authentischen Figuren, die Sprache und die zwei Perspektiven und die liebevolle Gestaltung hundertprozentig überzeugt. Allen, die Ponygeschichten lieben, möchte ich dieses Buch ans Herz legen. Aber auch allen anderen. Zwar geht es hier vordergründig um ein Mädchen und ein Pony, dennoch handelt es sich hierbei um keine dieser typischen, glitzernden, pinken Ponyliebeleien, sondern viel mehr ein Abenteuer mit einem Kriminalfall.

Fazit: Eine wundervolle Ponygeschichte, in der vieles erfrischend anders ist - spannend, herzerwärmend, lustig und irre komisch. Was nicht zuletzt an dem vorwitzigen Bulli liegt, der sicher noch viele Herzen im Sturm erobern wird.

  • Gebundene Ausgabe: 152 Seiten
  • Verlag: Loewe; Auflage: 1 (12. Februar 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785584520
  • ISBN-13: 978-3785584521
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre


Liebe Grüße,
Claudia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen