Mittwoch, 2. Mai 2018

[Themenwoche] Carly Wilson alias Ulrike Rylance - Myriad High (01) Was Hannah nicht weiß

[Werbung] Da ich Buch-Cover mit einer Verlinkung zu Amazon einbaue (Affiliate-Link) und aus Überzeugung gerne Verlage, Autoren etc. verlinke, kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung. Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich für diesen Beitrag nicht bezahlt wurde und ihn aus freien Stücken veröffentliche.


Für Hannah und ihre Freundinnen beginnt ein aufregendes Schuljahr. Sie werden auf die Myriad High gehen. Eine Art Internat im Silicon Valley, Kalifornien. Diese Highschool lässt lediglich Angehörige von Angestellten der Myriad Cooperation zu und ist somit genauso technisch orientiert, wie die Firma. Dort gibt es neben den gewöhnlichen Unterrichtsfächern auch „Produkt-Testing“ oder „Offline leben“. Alles ist super modern und mit der neusten Technik ausgestattet. Natürlich ist es aber auch eine normale Highschool mit dem typischen Gezicke, den ersten Romanzen und ein paar mysteriösen Zwischenfällen.

„Was Hannah nicht weiß“ ist der Auftakt einer Jugendbuchserie von Carly Wilson, hinter der sich die deutsche Autorin Ulrike Rylance verbirgt. Die Geschichte wird von einem allwissenden Erzähler erzählt, wobei die Perspektiven wechseln. Unter anderem wird aus der Sicht der Freundinnen Hannah, Chloe und Sophie berichtet, die Glück hatten und ein Dreierzimmer für sich ergattern konnten. Es werden aber auch die Perspektiven von anderen Charakteren gewählt, so dass man als Leser einen guten Überblick erhält, was auf dem Campus passiert.

lnternatsgeschichten fand ich früher schon immer toll und habe Hanni & Nanni sowie Tina & Tini verschlungen. „Myriad High“ ist für etwas ältere Leser gedacht (die Zielgruppe liegt bei 10-13 Jahren), konnte aber auch mich begeistern, da es auf Jugendslang verzichtet und sich nicht alles um das alltägliche Teenager-Drama dreht. Die mysteriösen Zwischenfälle machen Spaß, ebenso die ganzen technischen, innovativen Ideen, die die Autorin eingebaut hat. Außerdem sind die drei Mädels, die eindeutig die Haupfiguren sind, alle unterschiedlich in ihrer Art, aber durchgängig sympathisch.

Fazit: Ein gelungener Auftakt der Myriad High, der Lust auf mehr macht. Vor allem fand ich die technischen Möglichkeiten, mit denen die Autorin spielt, sehr gelungen und interessant. Sie verleiht dem lnternatsleben das gewisse Extra.

  • Broschiert: 256 Seiten
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (4. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423740310
  • ISBN-13: 978-3423740319
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 13 Jahre
  • Web-Special des Verlages

PS: Die Reihe in der Übersicht:






Vergesst im Rahmen der Themenwoche nicht das Gewinnspiel, denn alle Bücher auf dem Banner verlose ich!

Um einen der tollen Preise zu gewinnen, könnt ihr jeden Tage dieser Themenwoche eine Frage beantworten bzw. eine Aufgabe erledigen und euch somit bis zu sieben Lose im Lostopf sichern. 

Heute könnt ihr teilnehmen, in dem ihr:

verratet, welche neue (von euch erdachte) Technologie/technische Innovation ihr gerne auf einem Highschool-Campus hättet und warum.

und außerdem
  • das folgende Formular vollständig ausfüllt,
  • die Antwort auf die Frage außerdem als Blog-Kommentar hinterlasst
  • die untenstehenden Regeln beachtet.



1.) Teilnehmer müssen über 18 Jahre alt sein, ansonsten benötige ich eine Einverständniserklärung der Eltern.
2.) Die Adressen werden nur für das Gewinnspiel verwandt und anschließend gelöscht.
3.) Für Teilnehmer aus dem Ausland: Ich versende nur innerhalb Deutschlands, es sei denn, ihr würdet mir das Porto erstatten. Jeder Teilnehmer aus dem Ausland erklärt sich durch die Teilnahme am Gewinnspiel mit dieser Passage einverstanden.
4.)  Ich übernehme keine Haftung, falls der Gewinn auf dem Postwege verloren gehen sollte.
5.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Einsendeschluss ist der 12.05.2018 - 23.59 Uhr

Mein Gewinnspiel darf natürlich gerne auf eurem Blog oder bei Twitter / Facebook verbreitet werden. Außerdem freue ich mich sehr, falls ihr meinen Blog als Leser verfolgen würdet :)


Euch allen viel Erfolg dabei :)

Liebe Grüße,
Claudia

Kommentare:

  1. Ich hätte gerne ein Gerät, dass sich merkt, wohin ich Bücher, Schlüssel usw. gelegt habe, da ich dies oft vergesse und sehr viel Zeit mit dem Suchen verbringe. Damit könnte ich viel Zeit einsparen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Einen Roboter, der sich zwischen den Pausen um die Studenten kümmert, weil es total hilfreich wäre

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen